Global Tech I versorgt 445.000 Haushalte

Am Nordsee-Standort von Global Tech I herrscht mit einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von rund 10 Metern pro Sekunde ein starker Wind. Erfahrungen aus dem Test-Windpark alpha ventus zeigen, dass die Turbinen dort 4.500 Vollbetriebsstunden im Jahr erzielen können. Das heißt, sie erbringen rechnerisch rund die Hälfte des Jahres ihre volle Energieleistung. Das ist sehr viel, wenn man bedenkt, dass an guten Windpark-Standorten an Land bei mäßigem Wind jährlich nur zwischen 1.800 und 2.300 Vollbetriebsstunden erzielt werden. 

Mit 80 Windkraftanlagen der 5-Megawatt-Klasse kann Global Tech I nach Abschlägen für beispielsweise Übertragungsverluste jährlich 1,4 Milliarden Kilowattstunden erneuerbare Energie erzeugen. Damit kann der Strombedarf von 445.000 Haushalten mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.130 Kilowattstunden gedeckt werden. Verglichen mit der Stromproduktion eines herkömmlichen Kohlekraftwerks kann durch Global Tech I der Ausstoß von über einer Million Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) vermieden werden.